Bestellungen werktags bis 14 Uhr werden noch am gleichen Tag versendet

0

Ihr Warenkorb ist leer

Schalldämpfer Wartungsanleitung

Allgemeine Wartung

Die regelmässige Wartung eines Schalldämpfers ist unbedingt notwendig, da sich während dem Schiessen kondensiertes Wasser im Inneren des Schalldämpfers sammelt; diese Kondensation enthält, unter anderem, Ammoniak. Es wird empfohlen, den Schalldämpfer nach jedem Gebrauch sofort zu entfernen und ihn vor allem abzunehmen, wenn das Gewehr zum Transport verpackt wird.

Um das Kondensationswasser schnellstmöglich verdampfen zu lassen, sollte der Schalldämpfer nach Gebrauch an einem warmen Ort abgelegt werden, wo er frei liegt so dass Luft hindurchströmen und die feinen Wassertröpfchen trocknen kann.

Sobald der Schalldämpfer trocken ist, kann ein wenig Leichtöl hineingesprüht werden. Am Besten bewahren sich Schalldämpfer und Gewehrgewinde, wenn sie sauber und leicht gefettet oder geölt sind.

Wird das kondensierte Wasser nicht entfernt, kann es zu Korrosion kommen und der Lauf dauerhaft beschädigt werden. Auch die Komponenten im Inneren des Schalldämpfers werden so geschwächt. Damit die Sicherheit gewährt bleibt und es nicht zu einem Versagen des Produktes kommt, müssen die Wartungsempfehlungen unbedingt befolgt werden.

 

Montage

Die Erstmontage von A-TEC-Schalldämpfern sollte immer von einem erfahrenen und kompetenten Experten durchgeführt werden - auch wenn das Gewehr bereits einen werkseitig hergestelltes Mündungsgewinde hat. Das Gewinde und die Anschlag müssen eine glatte Oberfläche haben und so in den Schalldämpfer greifen, dass er frei, aber ohne allzu grossen merklichen Spielraum aufgeschraubt werden kann, bevor er am Anschlag des Gewindes ist.

Bevor der Schalldämpfer montiert wird, müssen die Gewinde und der Anschlag geprüft werden. Sie müssen glatt und ordnungsgemäß gereinigt sein; ausserdem darf der Schalldämpfer in keiner Weise beschädigt sein. Verwenden Sie kein Tarn Cover auf dem Carbon-Schalldämpfer, da dies zu Überhitzung führen kann. Der Carbon-Schalldämpfer ist ein leichter Schalldämpfer, der für den Jagdeinsatz, das heisst für kurze Einsätze gemacht ist. Er ist nicht für lange Schiess-Zyklen gedacht!

Eine Auflistung der für den Schalldämpfer zugelassenen Patronen finden Sie unter www.a-tec.no aufgeführt.

Selbstgeladene Patronen sind mit Vorsicht zu verwenden; auf keinen Fall sollten sie stärker geladen werden als Standardpatronen. Bei jeder Änderung des Munitions- oder Pulvergewichts muss auf die Temperatur geachtet werden, damit die Leistungsfähigkeit des Schalldämpfers in Kombination mit dem Gewehr und der Munition nicht überschritten wird.

A-TEC-Schalldämpfer sind für Feuerwaffen mit einem 15 mm langen Gewinde ausgelegt. Die Gewinde der Schalldämpfer werden mit einer Toleranz gefertigt, die es ermöglicht, dass das gewünschte Gewinde mit minimalem Spiel passt, wenn die Laufgewinde einen mittleren Durchmesser nach NS 1073 Teil 6, obere Toleranzgrenze, haben. Die Zylindergewinde müssen an der Verbindungsstelle mit der Schulter einen Freistich aufweisen; der maximale Radius zwischen dem Boden des Freistichs und der Schulter beträgt 0,8 mm. Der Durchmesser des Freistichs muss 0,2 mm kleiner als der Mindestdurchmesser des Außengewindes sein. Die Schulter muss mit einer maximalen Oberflächenrauhigkeit von Ra 1,6 gedreht werden. Die Delrin-Buchse (sollte sie enthalten sein) darf nicht fest auf dem Zylinder sitzen. Das empfohlene Spiel beträgt hier 0,1 mm; dies sollte überprüft werden, wenn der Schalldämpfer an der Waffe montiert wird.

A-TEC-Schalldämpfer werden mit wenig Spiel zwischen dem Geschoss und dem Innendurchmesser konstruiert, damit die bestmögliche Schalldämpfungseffizienz erreicht werden kann. Ein präzises Gewinde der Laufmündung ist daher wichtig. Die Mittellinie des Schalldämpfers muss vollkommen zentrisch mit der Laufachse sein.

Die Erstmontage des Schalldämpfers muss von einem qualifizierten und kompetenten Experten durchgeführt und überprüft werden, um die erforderliche Präzision zu gewährleisten. Schäden, die durch eine ungenaue Montage des Schalldämpfers verursacht werden, sind nicht durch die Herstellergarantie abgedeckt.

Eine Liste der Standard-Gewindeabmessungen und des empfohlenen Mindestdurchmessers der Schulter an der Mündung finden Sie hier:

½”-28 UNEF    14mm

M13x1    14.5mm

M14x1    15.5mm

M15x1    16.5mm

M17x1    18.5mm

M18x1    19.5mm

M14x1.5    16mm

M16x1.5    18mm

M18x1.5    20mm

Newsletter