Pulsar

140-76559X

Pulsar Wärmebild-Zielfernrohr Trail 2 LRF XP50

ACHTUNG: Der Erwerb eines Wärmebild-Zielfernrohres ist nur mit einer Ausnahmebewilligung möglich!

Pulsar Wärmebild-Zielfernrohr Trail 2 LRF XP50

Für alle Jagd-Profis hat Pulsar ein Wärmebild-Zielfernrohr auf den Markt gebracht, das Herzen höher schlagen lässt: Das Trail 2 LRF XP50 ist ein absolutes Profi-Gerät mit aktuellsten, technologischen Features, Top-Optik und einer intuitiven Bedienung bei robustem und verlässlichem Design. Eine absolute Innovation, deren Bildschärfe und Abbildungsgenauigkeit alle Schützen begeistern wird.


Beginnen wir bei der Mechanik und dem Äusseren des Zielfernrohrs. Es wird aus einer neu entwickelten Magnesiumlegierung gefertigt, die drei Hauptmerkmale hat: Sie ist ausserordentlich robust und widerstandsfähig, leicht im Gewicht und kann die beim Schiessen entstehende Wärme gut abfangen und umwandeln. Das stossfeste Gehäuse hält auch die harten Rückstösse von grosskalibrigen Waffen aus und fängt sie ab: Das Trail 2 LRF XP50 ist rückstossfest bis 6000 Joules und damit für einen störungsfreien Betrieb auf grosskalibrigen Waffen – 12/76, 9.3x64, .375H&H - geeignet. Die Vibration beim Schiessen wird abgefangen und die Ballistik verfeinert. Die Möglichkeit, verschiedene Voreinstellungen zu speichern ist vor allem bei möglichen Gewehrwechseln oder bei notwendigen Korrekturen während dem Schiessen hilfreich: 5 Profile mit 10 Distanzen können vorgespeichert werden.


Die ausgezeichnete Bildschärfe und Klarheit der Abbildung des gesichteten Objekts kommen aus einer smarten Kombination absoluter High-Tech Komponenten zustande. Zunächst einmal sorgt der hochsensible Wärmesensor mit einer Abbildung von 640x480 Pixeln auf 17 µm (NETD <40 mK) für die Erfassung feinster Details auf eine Entfernung von bis zu 1800 Metern. Die Image Boost Technologie, ein von Pulsar patentierter Algorithmus, kickt automatisch ein und verschärft die Bildklarheit auch bei schlechten Wetterbedingungen. Selbst feinste Details einer Beobachtungssituation können mit dieser Kombination aus sensiblen Sensoren erfasst werden und in solcher Klarheit wiedergegeben werden, dass selbst Fell- oder Körperteile, Äste, Zweige und Kleinteile der Umgebung identifiziert werden können. Die Erfassung auf höchstem Niveau wiederzugeben ist die Aufgabe des AMOLED Displays. Dank der hohen Bildwechselfrequenz von 50Hz stellt das Display das Bild immer scharf und ruhig dar, selbst wenn das Objekt oder der Schütze selbst in Bewegung sind. Ohne Ruckeln bleibt das Bild im Display stabil und stark in den Farbkontrasten. Zwei weitere Komponenten in der Optik, die bemerkenswert sind, sind der integrierte Laser Entfernungsmesser und das Weitwinkelokular; beide erleichtern die Beobachtung im Vergleich zu den Vorgängermodellen deutlich. Der Laser-Entfernungsmesser kann in zwei verschiedenen Modi eine Reichweite von bis zu 1 km erreichen. Entweder wird eine Einzelmessung eingestellt, oder aber der Scan-Modus. In beiden Einstellungen kann eine Messgenauigkeit von ± 1 Meter pro 1000 Meter gesichert werden. Vor allem wenn sich die Beobachtungssituation ändert oder viel Bewegung stattfindet, ist der Scan-Modus hilfreich.


Das Sechslinsen-Weitwinkelokulars erweitert das Sehfeld des TRAIL 2 LRF um 20% - ein wirklich bemerkenswerter Rahmen, gerade wenn es um Beobachtungen in der Nacht geht. Das Modell XP50 hat weiterhin einen 8-fachen Zoom, mit dem das Objekt herangeholt werden kann. Die Identiifzierung und Anvisierung fällt damit leicht. Das Display wiederum begeistert hier mit der Bild-im-Funktion, die dafür sorgt, dass sowohl das angezoomte Objekt, als auch die Gesamtbeobachtung weiterhin dargestellt wird. In einem kleinen Fenster am oberen Rand des Displays wird der herangeholte Ausschnitt gezeigt, während der Rest des Monitors die Gesamtsituation zeigt.

Eine Video- und Fotofunktion ebenso wie integriertes Wifi sind für Wärmebildzielfernrohre mittlerweile fast Standard und auch das TRAIL 2 LRF enttäuscht hier natürlich nicht. Auf einem internen Speicher können bis zu 16GB an Video- und Bildmaterial aufgezeichnet werden. Und nicht nur das: Sie können auch sofort an Tablets oder Smartphones versendet werden, auf Plattformen wie Youtube hochgeladen werden oder aber live geteilt werden. Gerade mit der live Übertragung einer Beobachtung kann viel gewonnen werden, da Bilder mit einem zweiten Beobachter geteilt werden können und auch gleichzeitig ein zweiter Display entsteht. Mit dem streamen auf ein Smart-Device kann damit die Beobachtung noch einmal professionalisiert werden. Mittels Wifi kann auch die Firmware des Gerätes auf dem neuesten Stand gehalten werden. Updates können einfach direkt auf das Zielfernrohr geladen werden. Damit bleiben alle Funktionen immer aktuell und büssen nicht an Leistung ein.


Die Bedienung des Trail 2 LRF XP50 ist denkbar einfach: Am oberen Rand des Displays werden Piktogramme und alphanumerische Zeichen abgebildet. Die Information über die ganz aktuelle Steuerung und Einstellung des Gerätes sowie die Einstellungen im Hauptmenü werden an den Seiten des Displays abgebildet. Mit der Anordnung der Zeichen bleibt die Sichtbarkeit im Display ungestört und trotzdem können alle Funktionen gut erreicht werden.

Display und Gerät selbst können getrennt ein-und ausgeschaltet werden, was mehrere Vorteile in der Benutzung birgt. Zunächst einmal verfügt das Trail 2 LRF über eine Schnell-Start Mechanik, mit der das Gerät fast zeitgleich mit Betätigen der ON-Taste gestartet wird. So kann das Gerät auch liegenbleiben, wenn es nicht benutzt wird, ist aber schnell betriebsbereit, wenn es zum Einsatz kommen soll. Auf diese Weise kann auch Energie gespart werden, da das Gerät nicht unnötig auf Standby bleiben muss. Wenn aber die Lichtquelle des Displays schnell verborgen werden soll, kann das Display ausgeschaltet werden, ohne das Gerät selbst auszuschalten. Das Licht aus dem Okular verschwindet, das Gerät bleibt aber an.

Für die Energieversorgung sorgen beim Trail 2 LRF schnell auswechselbare IPS7 (6,4 Ah) Batterien für 8 Stunden Betrieb; leistungsstärkere IPS14 Modifikation und auch AA-Batterien können aber auch eingesetzt werden.

Wie alle Zielfernrohre ist die Benutzung nicht selten in widrigen Wetterbedingungen notwendig. Dank des IPX7 Labels ist das Gerät vor Regen, Schnee und Nebel geschützt und würde es sogar aushalten, für 30 Minuten auf 1 Meter Tiefe abzutauchen. Der frostbeständige AMOLED Display ist für einen störungsfreien Betrieb bei Temperaturen von 50°C bis -25°C gerichtet. Die Bildqualität bleibt gleich, egal wie kalt oder heiss die Umgebung ist.

 

Technische Details:

 

Allgemein:

  • Sensor: 640x480 @ 17 µm (NETD <40 mK)
  • Objektivlinse: F50/1.2
  • Vergrösserung, x: 2 – 16 (x8 zoom)  
  • Sichtfeld (HxV), Grad / m @ 100m: 12.4x9.3 / 21.8x16.3
  • Erfassungsbereich, m: 1800 

Sensor:

  • Typ: uncooled
  • Microbolometer resolution, pixels: 640x480
  • Pixelabstand, µm: 17
  • Bildfrequenz, Hz: 50

 

Optik:

  • Objektivlinse: F50/1.2
  • Vergrösserung, x: 2-16           
  • Sichtfeld (HxV), Grad / m @ 100 m: 12.4x9.3 / 21.8x16.3
  • Augenentlastung, mm: 50


Bildschirm:

  • Typ: AMOLED          
  • Auflösung, Pixel: 1024x768


Beobachtungsdistanz:

  • Beobachtungsdistanz, m: 1800

 

Laser-Entfernungsmesser:

  • Schutzklasse für Lasergeräte nach IEC 60825-1:2014: 1
  • Wellenlänge, nm: 905
  • Max. Messbereich, m: 1000
  • Messgenauigkeit, m: ± 1
  • Klickwert H / V, mm bei 100 m: 21 / 21 (on minimum magnification)         
  • Klickbereich H / V, mm bei 100 m: 4200 / 4200      


Videorecorder:

  • Video- / Fotoauflösung, Pixel: 1024x768     
  • Video- / Fotoformat: .mp4 / .jpg        
  • Eingebauter Speicher, Gb: 16

 

Umweltmerkmale:

  • Schutzart, IP-Code (IEC60529): IPХ7
  • Betriebstemperaturbereich, °С: -25 – +50

 

Gewicht & Grösse

  • Abmessungen, mm: 347x102x76
  • Gewicht, kg: 0.8

 

Netzteil:

  • Ausgangsspannung, V: 3.0 - 4.2
  • Batterietyp     
  • Li-Ion Battery Pack IPS7      
  • Batterietyp, mAh: 6400 mAh
  • Betriebsdauer am Akku (bei t = 22 ° C), h *: 8
  • Externe Stromversorgung, V: Micro USB type B (5V)

 

Verbindungen und Kompatibilitäten:

  • Max. Rückstosskraft auf gezogene Waffe (Eo), Joules: 6000
  • Stossfestigkeit der Glattlaufbüchsen, Kaliber: 12

 

Wi-Fi:

  • Frequenz, GHz: 2.4 GHz
  • Standard: 802,11 b/g
  • Sichtbereichsempfangsbereich, m: 15

 

    Downloads:

      Newsletter